Damen Bekleidung Blusen Tuniken

Stylingtipps: Tunika

Die Tunika ist ein Kleidungsstück, das sich besonders vielseitig kombinieren lässt. Unsere 3 Lieblingsvarianten für einen garantiert modischen Look gibt es hier:

1. ... als Bluse stylen!

Tuniken sind Blusen, meist länger geschnitten, oft ganz ohne oder zumindest ohne eine durchgehende Knopfleiste und kann natürlich genauso gestylt werden. Tuniken sind eher locker geschnitten, für eine schöne Silhouette eigenen sich daher schmale Unterteile und auch schmale Jacken für drüber. Jeggings oder Slim Fit Jeans lassen die Beine schlanker wirken und stehen in einem besonders schönen Kontrast zum Volumen der Bluse. Aber auch schmale, gerade geschnittene Röcke wie der klassische Bleistiftrock funktionieren gut zu Tuniken. Taillierte Jacken aus Leder, Denim oder auch schmal sitzende Blazer passen perfekt drüber. Unser Lieblingslook: Besonders schön zur hellen Jeans sind Off-Shoulder Varianten für einen Hauch Romantik.

2. ...als Kleid gestylt!

Viele Modelle sind extra lang geschnitten und gehen bis zur Mitte des Oberschenkels, perfekt also um sie als Kleid zu tragen. Viele Damen bevorzugen eine blickdichte Strumpfhose drunter, gerade im Job oder zu anderen etwas formelleren Anlässen. Im Sommer kann man Tuniken natürlich auch als leichtes Kleid mit nackten Beinen stylen. Gerade Modelle in einer leichten A-Linie sind dafür passend. Wir empfehlen flache Sandalen dazu und für den Abend High-Heels – fertig ist ein femininer und modisch stilvoller Look.

3. ....als luftigen Strandüberwurf stylen.

An heißen Sommertagen und im Sonnenurlaub sollten unsere Kleidungsstücke möglichst luftig sein. Tuniken sind jetzt die perfekten Begleiter sogar bis zum Strand. Viel Gepäck wollen wir nicht tragen, wenn es zum Ausflug ans Meer geht. Auf dem Weg vom Auto zum Strandhandtuch, zum Lunch im Beachclub oder zum Sundowner an die Poolbar darf es ein bisschen mehr sein, als Bikini und Badeanzug. Mit einer länger geschnittenen Tunika, zum Beispiel aus einem fließenden Stoff oder leichter, reiner Baumwolle drüber ist es trotzdem lässig, leicht und sommerlich. Die Bademode darf natürlich durchblitzen, ein zusätzliches Top oder Unterkleid wäre gar nicht nötig. Unser Tipp: Die lange Bluse zusammengerollt in den Strandkorb packen, so bleibt sie weitestgehend knitterfrei und nimmt kaum Platz weg. Für den Beach-Look sind Tuniken im Ethno-Stil gerade besonders angesagt.

Blusen von Top Brands

Tommy Hilfiger

Benetton

Pepe Jeans

Vero Moda

Sommer Styles für Damen

Bademode

Jeansjacken

Bermudas

Sommerkleider

Jumpsuits

Seite 1 von 8
:

So angesagt, so vielseitig: Stylingtalent Tunika 

Die Tunika ist der unkomplizierteste Schnitt unter den Blusen, da er genauso leicht zu tragen ist wie ein Shirt und trotzdem elegant, edel und feminin wirken kann. Tuniken sind wahre Mode-Allrounder.: Festliches Event, Alltagslook oder völlig entspanntes Beach-Outfit – unser liebstes Blusen-Modell schafft jede Styling Herausforderung.

Die Tunika: Was gehört drunter?

Viele Tuniken sind aus transparenten oder semi-transparenten, sehr leichten Stoffen gefertigt – was trägt man also am besten drunter? Zum einen kann man natürlich zu hochwertiger Wäsche greifen. Ist der Stoff der Tunika nur leicht blickdurchlässig, kann ein schwarzer BH aus Spitze sehr attraktiv und stilvoll wirken. Besonders wenn die Hose oder der Rock dazu High-Waist, also hoch geschnitten ist, damit nicht zu viel Haut durchscheint. Ansonsten sind Basic-Tops passend zur Farbe ideal, am besten natürlich ganz schlichte Basic-Modelle. Trägt man die Tunika als Kleid, sind außer am Strand, Unterkleider in Nude-Tönen, Schwarz, Weiß oder Blau ideal, eben passend zur Farbe der Bluse. 

Perfekt für große Größen: die Tunika!

Für Frauen mit großen Größen sind Tuniken besonders gut, um etwas zu kaschieren und die eigene Figur stilvoll und besonders vorteilhaft in Szene zu setzen. Liegen die Problemzonen an Gesäß und Oberschenkeln, verschwinden sie unter dem weiten, luftigen Schnitt der Tunika. Eine dunkle schmale Hose lässt die Beine zusätzlich schlanker wirken. Die Tunika hingegen kann in auffälligen Farben und Mustern ein Statement setzen. Möchte man an Bauch und Brust kaschieren, ist ein formendes Top unter dem weiten Schnitt perfekt. Eine Tunika in dunklen Nuancen ist besonders passend, Details wie Stickereien und Applikationen machen die Bluse zum Eyecatcher. Lange Ärmel, die meist passend zur gesammelten Schnittführung locker gearbeitet sind, wirken bei Damen mit großen Größen besonders schmeichelhaft.

Die schönste Auswahl online bei dress-for-less: jetzt eine neue Tunika kaufen

Einer der Bestseller, wenn es um Lieblingsstücke für Damen geht: die Tunika. Bei dress-for-less wird die neue Tunika besonders schnell geliefert, ist bis zu 70% reduziert und kann kostenlos retourniert werden. Eine besonders große Auswahl an verschiedenen Tuniken gibt es bei uns im Online Shop natürlich von den angesagten Marken wie zum Beispiel Tommy HilfigerPepe Jeans und vielen mehr. 

Stylingtipps: Tunika

Die Tunika ist ein Kleidungsstück, das sich besonders vielseitig kombinieren lässt. Unsere 3 Lieblingsvarianten für einen garantiert modischen Look gibt es hier:

1. ... als Bluse stylen!

Tuniken sind Blusen, meist länger geschnitten, oft ganz ohne oder zumindest ohne eine durchgehende Knopfleiste und kann natürlich genauso gestylt werden. Tuniken sind eher locker geschnitten, für eine schöne Silhouette eigenen sich daher schmale Unterteile und auch schmale Jacken für drüber. Jeggings oder Slim Fit Jeans lassen die Beine schlanker wirken und stehen in einem besonders schönen Kontrast zum Volumen der Bluse. Aber auch schmale, gerade geschnittene Röcke wie der klassische Bleistiftrock funktionieren gut zu Tuniken. Taillierte Jacken aus Leder, Denim oder auch schmal sitzende Blazer passen perfekt drüber. Unser Lieblingslook: Besonders schön zur hellen Jeans sind Off-Shoulder Varianten für einen Hauch Romantik.

2. ...als Kleid gestylt!

Viele Modelle sind extra lang geschnitten und gehen bis zur Mitte des Oberschenkels, perfekt also um sie als Kleid zu tragen. Viele Damen bevorzugen eine blickdichte Strumpfhose drunter, gerade im Job oder zu anderen etwas formelleren Anlässen. Im Sommer kann man Tuniken natürlich auch als leichtes Kleid mit nackten Beinen stylen. Gerade Modelle in einer leichten A-Linie sind dafür passend. Wir empfehlen flache Sandalen dazu und für den Abend High-Heels – fertig ist ein femininer und modisch stilvoller Look.

3. ....als luftigen Strandüberwurf stylen.

An heißen Sommertagen und im Sonnenurlaub sollten unsere Kleidungsstücke möglichst luftig sein. Tuniken sind jetzt die perfekten Begleiter sogar bis zum Strand. Viel Gepäck wollen wir nicht tragen, wenn es zum Ausflug ans Meer geht. Auf dem Weg vom Auto zum Strandhandtuch, zum Lunch im Beachclub oder zum Sundowner an die Poolbar darf es ein bisschen mehr sein, als Bikini und Badeanzug. Mit einer länger geschnittenen Tunika, zum Beispiel aus einem fließenden Stoff oder leichter, reiner Baumwolle drüber ist es trotzdem lässig, leicht und sommerlich. Die Bademode darf natürlich durchblitzen, ein zusätzliches Top oder Unterkleid wäre gar nicht nötig. Unser Tipp: Die lange Bluse zusammengerollt in den Strandkorb packen, so bleibt sie weitestgehend knitterfrei und nimmt kaum Platz weg. Für den Beach-Look sind Tuniken im Ethno-Stil gerade besonders angesagt.

Blusen von Top Brands

Tommy Hilfiger

Benetton

Pepe Jeans

Vero Moda

Sommer Styles für Damen

Bademode

Jeansjacken

Bermudas

Sommerkleider

Jumpsuits